Ihre RegionStadtspiegel Dorsten / HalternDorstenKulturTod in Dorsten - Jahreslesung des Literarischen Arbeitskreises

 

Tod in Dorsten - Jahreslesung des Literarischen Arbeitskreises

 

Wann? 02.12.2017 18:30 Uhr

 

Wo? Cornelia Funke Baumhaus, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten

 

Dorsten: Cornelia Funke Baumhaus |

 

Alle Jahre wieder lädt der Literarische Arbeitskreis Dorsten (LAD) in der Adventszeit zu seiner Jahreslesung ein. Auch in diesem Jahr steht dieses Event vor der Tür: Am 2. Dezember (Samstag), 18.30 Uhr, präsentieren die Literaturschaffenden im Cornelia-Funke-Baumhaus (Halterner Straße 5), was sie im auslaufenden Jahr geschöpft und geschaffen haben.

 

Ein Highlight dürfte diesmal die Vorstellung des Krimis „Tod in Dorsten“ sein. Das Besondere an diesem Werk ist, dass es in Gemeinschaftsarbeit entstanden ist. Vier LAD-Autoren – Hana Sejkora, Sabine Eisenberg-Radomski, sowie Heike und Werner Wenig – haben im Team daran gearbeitet. „Unternehmen Wampenschmelze – Hartmann speckt ab“ ist das aktuelle Werk von Rudi Kowalleck, aus dem er selber lesen wird. Auch die Lyrikanthologie „Flammen und Fröste“, in die sich zwölf Autoren des Literarischen Arbeitskreises eingebracht haben, steht auf dem Programm.

 

 

 

Der 1. Dorstenkrimi ist da. Heike Wenig hat ihn mit 3 anderen Mitgliedern des Literarischen Arbeitskreis Dorsten geschrieben: Tod in Dorsten

 

 

Ausstellung

 

im

 

Quarzhaus

 

in der

 

Kirchhellener Allee

 

in

 

Dorsten

Heike Wenig: geb. 1945 in Willingen/Waldeck. Medizinstudium und Heirat in Marburg. 3 Kinder, 2 Enkelkinder.. Lebt seit 40 Jahren in Dorsten, wo sie als Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie arbeitet.

 

 Sie malt seit 30 Jahren. Nach anfänglichen Versuchen in Aquarell und Pastell malte sie in den letzten Jahren hauptsächlich in Öl, bis sie die Technik der Encaustic kennenlernte. Die uralte Technik des Malens mit Wachsfarben ist für Heike Wenig das besondere Medium zum Ausdruck der Gefühle geworden.

 

 Sie wird von intensiven Gesprächen und emotionalen Erlebnissen zum Malen und Schreiben inspiriert. Dadurch hat sie die Möglichkeit, außer eigenen Gedanken, Gefühlen und Eindrücken vor allem auch das widerzuspiegeln, was andere Menschen fühlen und erleben. Gegenständliches in seiner eigenen Erlebniswelt erinnert. 

 

Sie ist vielseitig interessiert an Menschen und am Leben und schreibt seit 30 Jahren Lyrik und Prosa. Veröffentlichungen in Anthologien und 4 eigene Bücher, außerdem Herausgeberin zahlreicher Anthologien.  

 

Mitglied des Literarischen Arbeitskreises Dorsten und Borkum. Organisatorin des 1., 2. und 3. Dorstener Lyrikpreises und U20 Preis für Jugendliche.